Zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen – Entlastungsbetrag  (§ 45 SGB XI)

Ab dem 01.01.2017 gibt es für alle Pflegebedürftigen einen einheitlichen Entlastungsbetrag von 125 Euro monatlich als zweckgebundene Sachleistung.

 

Mit der Inanspruchnahme der Entlastungsleistungen sollen der Pflegebedürftige und seine pflegenden Angehörigen im Alltag unterstützt werden.

Entlastungsleistungen können beispielsweise sein: Hauswirtschaftliche Versorgung, Botengänge, Begleitung von MDK Begutachtungen, Arztfahrten, Besorgung von Pflegehilfsmitteln sowie Einkäufe, jedoch dürfen hierüber in den Pflegegraden 2-5 keine Leistungen aus dem Bereich Selbstversorgung (früher: Grundpflege) erbracht werden.

 

Der Entlastungsbetrag ist eine zusätzliche Leistung der Pflegeversicherung, es erfolgt keine Verrechnung mit anderen Leistungsansprüchen.

 

Nicht ausgeschöpfte Beträge können in die Folgemonate und / oder in das folgende Kalenderhalbjahr übertragen werden.

 

 

 

 

Die Neuerungen im Bereich der Pflegeversicherung können Sie  detalliert in unserer Patienteninformationsmappe ersehen, die Sie bei Interesse in unserer Geschäftsstelle erhalten.

Kontakt

Häuslicher Pflegedienst Bartels

(Inh. Heike Hellkuhl)
Hamburger Str. 97
38518 Gifhorn

Phone: +49 5371 936631

Fax: +495371 936632

Mail: mail@pflege-bartels.de

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Häuslicher Pflegedienst Bartels, H. Hellkuhl